Allzweckwaffe gegen den Krebs

PRIV.-DOZ. DR. SILKE TRIBIUS
Asklepios Klinik St. Georg

Strahlentherapie

Allzweckwaffe gegen den Krebs

Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius bei der Bestrahlungsplanung
Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius bei der Bestrahlungsplanung

Die Strahlenheilkunde ist eine wichtige Säule sowohl der kurativen Krebstherapie, bei der es um die Heilung der Erkrankung geht, als auch der palliativen Therapie, die die Wiederherstellung und den Erhalt der Lebensqualität der Patienten zum Ziel hat. Grundlage ihrer Wirksamkeit ist die besonders schnelle Vermehrung der Krebszellen, denn genau die macht sie verwundbar: Während der Zellteilung reagieren Zellen besonders empfindlich auf Bestrahlung. Da sich Krebszellen ungezügelt teilen, lassen sie sich mit gezielter Bestrahlung gut vernichten, während das gesunde Gewebe sich zwischen den Bestrahlungsfraktionen regeneriert. Dank dieses universellen Wirkprinzips gebe es kaum eine Tumorkrankheit, bei der die Strahlentherapie keine Rolle spielt, berichtet Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius, Chefärztin der Strahlentherapie in der Asklepios Klinik St. Georg: „Überwiegend behandeln wir Tumoren im Verdauungstrakt, im Kopf-Hals-Bereich und im Anschluss an eine Operation bei verschiedenen Tumorerkrankungen.“

Das Hermann-Holthusen- Institut für Strahlentherapie ist mit 27 Betten das größte Zentrum für die stationäre Strahlenmedizin in Hamburg. Bei ambulanten Behandlungen kooperieren die verschiedenen Standorte des Tumorzentrums auch mit Praxen für Strahlentherapie vor Ort, um den Patienten belastende Wege zu ersparen. Durch Tumorkonferenzen sind Dr. Tribius und ihr Team auch mit anderen Kliniken verbunden und bringen so ihre Expertise in die fachübergreifende Diskussion ein.

Mediziner und Physiker bilden ein Team
Jede Bestrahlung wird von Medizinphysikexperten und Strahlenmedizinern gemeinsam individuell geplant. Nach Konturierung der zu bestrahlenden Region und des zu schonenden gesunden Gewebes errechnen die Physiker zunächst die korrekte Dosisverteilung und sorgen für die Qualitätssicherung, anschließend wird jeder Bestrahlungsplan am Gerät gemessen, um die korrekte Bestrahlung des Patienten sicherzustellen. Um das beste Ergebnis zu erreichen, kombinieren die Strahlenmediziner in vielen Fällen die Strahlen- mit einer Chemotherapie, insbesondere im Rahmen von organerhaltenden Therapien.

„Mein Ziel ist es, Patienten nicht nur geheilt zu entlassen, sondern gesund.“

Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius und eine Assistentin präsentieren die moderne Technik ihres Instituts
Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius und eine Assistentin präsentieren die moderne Technik ihres InstitutsPriv.-Doz. Dr. Silke Tribius und eine Assistentin präsentieren die moderne Technik
ihres Instituts

Ziel sei dabei immer, das vom Krebs betroffene Organ und seine Funktion zu erhalten. In den vergangenen 25 Jahren habe die Strahlenheilkunde eine Revolution erlebt, die dazu führte, dass mit den modernen Geräten und Verfahren gesundes Gewebe und strahlenempfindliche Organe viel besser geschont werden. „Früher wusste niemand, wo welche Dosis genau wirkte“ erinnert sich Dr. Tribius. Seit Einführung der intensitätsmodulierten und bildgeführten Bestrahlung gehören viele früher gefürchtete Nebenwirkungen der Vergangenheit an. Immer öfter gelinge es den Strahlentherapeuten und Onkologen heute, Krebserkrankungen ganz ohne Operation zu heilen. „Mein Ziel ist es, Patienten nicht nur geheilt zu entlassen, sondern gesund.“, betont Dr. Tribius. „Das ist ein großer Unterschied, denn dabei gilt es, neben der Heilung die therapiebedingten Nebenwirkungen zu minimieren und gleichzeitig eine gute Lebensqualität für den Patienten zu erreichen.“

ASKLEPIOS TUMORZENTRUM HAMBURG
Priv.-Doz. Dr. Silke Tribius
Hermann-Holthusen-Institut
für Strahlentherapie

Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstraße 5
20099 Hamburg
Tel.: (040) 18 18-85 23 68
Fax: (040) 18 18-85 30 54
www.asklepios.com/hamburg/sankt-georg/experten/strahlentherapie

Schwerpunkte
Präzisionsbestrahlung bösartiger Tumoren und Metastasen

Auszug Anzeige aus dem Hamburger Ärztemagazin, erschienen am 14.09.2017

0

0%