Optimal trainieren unter Anleitung der Rückenprofis

CLAUDIA TEICHMANN

Rückenzentrum Am Michel

BackUp Am Michel

Optimal trainieren – unter Anleitung der Rückenprofis

Claudia Teichman Das Redcord® Active-Training im Schlingensystem verbessert Kraft, Koordination und Stabilität
Claudia Teichman
Das Redcord® Active-Training im Schlingensystem verbessert Kraft, Koordination und Stabilität

Als Spezialeinrichtung für die fachübergreifende Behandlung chronischer Kreuzschmerzen ist das Rückenzentrum Am Michel weit über die Grenzen Hamburgs bekannt. Ein Kernelement des erfolgreichen Therapiekonzepts ist dabei das ausgefeilte Training unter der Anleitung von Rückenspezialisten, das schmerzgeplagte Patienten in die Lage versetzt, selbst gegen ihre Probleme anzuarbeiten. Von dieser besonderen Expertise können ehemalige Patienten und andere Interessierte nun auch auf Dauer profitieren: Mit dem „BackUp Am Michel“ hat das Rückenzentrum Am Michel ein außergewöhnliches Fitnesszentrum eröffnet, das die besondere Kompetenz der Physio- und Sporttherapeuten sowohl Freizeitsportlern als auch Leistungssportlern und Profis zugänglich macht.

„Wenn die Patienten ihre Therapie durchlaufen haben, sollen sie Eigenverantwortung für ihren Körper übernehmen und weitertrainieren, damit die Beschwerden nicht irgendwann wiederkommen“, erklärt die Sportwissenschaftlerin, Dipl.-Sportlehrerin und Leiterin der Prävention Claudia Teichmann. Das Angebot gliedere sich in drei Säulen, erläutert Teichmann das Konzept des neuen Studios: „Wer in der Gruppe trainieren möchte, kann aus unserem umfangreichen Kursprogramm auswählen. Wer einen Coach an seiner Seite haben möchte, dem bieten wir ein Intensivtraining an speziellen Wirbelsäulenmaschinen an. Mit einem festen Trainingstermin und einem Therapeuten als Motivator gelingt es vielen leichter, den inneren Schweinehund zu überwinden.

„Wir müssen dem Gehirn helfen, die richtigen Muskeln anzusteuern, sonst verfestigen sich falsche Bewegungsmuster.“

Claudia Teichman Die Funktionsdiagonistik ist Grundlage einer gezielten Trainingstherapie
Claudia Teichman
Die Funktionsdiagonistik ist Grundlage einer gezielten Trainingstherapie

Wer flexibel sein möchte und wenig Zeit hat, trainiert in unseren milon-Zirkeln sehr effektiv und gelenkschonend.“ Diese Zirkel bestehen aus computergesteuerten Geräten, die sich nach Vorgaben des Therapeuten auf den Nutzer einstellen und die Muskulatur doppelt so schnell trainieren wie herkömmliche Geräte. Doch Krafttraining ist nicht alles, betont Teichmann: „Hat man die Muskulatur auftrainiert, muss auch die Funktion geschult werden, um die neu gewonnene Kraft in seiner Sportart oder im Alltag optimal nutzen zu können.

Das perfekte Zusammenspiel der Muskeln ist beim Golfschwung ebenso wichtig wie im Haushalt.“ Dafür setzen die Therapeuten im BackUp Am Michel auf die neuromuskuläre Reaktivierung (Neuarc©) mit einem speziellen Schlingensystem. „Wenn in einer Muskelkette ein Muskel nicht gut arbeitet oder nicht zur richtigen Zeit oder im richtigen Maß anspringt, gelingt mit dem Schlingensystem eine Reaktivierung“, so Teichmann: „Die Instabilität in den Seilen aktiviert die tiefe Muskulatur und die ganze Muskelkette wird trainiert. Es arbeitet nicht ein Muskel isoliert, sondern viele Muskeln müssen miteinander arbeiten, um die Übung mit maximaler Bewegungsqualität auszuführen. Und das macht auch noch richtig Spaß!“

Claudia Teichmann
Sportwissenschaftlerin,
Dipl.-Sportlehrerin,
Leiterin der Prävention
Rückenzentrum Am Michel
Ludwig-Erhard-Straße 18
20459 Hamburg
Tel.: (040) 413 623-508
Fax: (040) 413 623-529
E-Mail: praxis@ruecken-zentrum.de
www.ruecken-zentrum.de/hamburgrueckenzentrum-am-michel/praevention/gesundheitstraining/

Schwerpunkte
Medizinische Trainingstherapie
Funktionelles Training
Neuromuskuläre Reaktivierung

Selbstzahler
(Unter bestimmten Voraussetzungen
ist eine teilweise Erstattung durch die
Krankenkassen möglich.)

Anzeige aus dem Hamburger Ärztemagazin, erschienen am 24.11.2016

0

0%